Hilfe gegen Rückenschmerzen durch Hypnose | Schmerz- und stressfrei durch Hypnose | Hilfe bei Rückenproblemen durch Hypnose | - Institut für angewandte Hypnose in Hamburg

SOCIAL

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur .
Donec commodo sapien dapibus consequat.
Phasellus a sagittis massa.
"Hypnose hilft auch dann, wenn alles andere versagt"
(James Braid, Arzt 1795 - 1860)
Institut für angewandte Hypnose
Wir sind vielleicht seit 47 Jahren Deutschlands größter Anbieter mit über 160 Hypnotherpien
NET
Bitte auf den linken Button klicken,
um die Seitenleiste aufzurufen
Direkt zum Seiteninhalt

Hilfe gegen Rückenschmerzen durch Hypnose | Schmerz- und stressfrei durch Hypnose | Hilfe bei Rückenproblemen durch Hypnose |


Hilfe gegen Rückenschmerzen durch Hypnose

Bringen Sie Ihre Wirbelsäule wieder in Form, indem Sie mit der Hypnose die innere Anspannung lösen und lernen ohne Rückenschmerzen wieder befreit durchzuatmen. Dies gibt Ihrer Wirbelsäule die natürliche Form und Stabilität zurück, sodass die überarbeiteten Muskeln entspannen können.

Rückenschmerzen beginnen häufig im Kopf

Zweidrittel aller Menschen in Deutschland klagen mindestens einmal im Jahr über Rückenschmerzen. Doch bei etwa 85 Prozent der Klienten gibt es keinen Befund, der Arzt kann trotz Beschwerden keine Probleme an der Wirbelsäule finden. Gleichzeitig kann es passieren, dass sich bei Menschen, die völlig beschwerdefrei sind, auf Röntgen- und CT-Bildern Schäden an der Wirbelsäule zeigen.

Neue Studien der Krankenkassen haben ergeben, dass etwa 9 von 10 aller operativen Eingriffe in Deutschland aufgrund von Schmerzen im Rückenbereich ohne Erfolg sind. Als Ursache der Rückenschmerzen gelten in der Orthopädie gewöhnlich Arthrose, Abnut-zungserscheinungen, degenerative Erkrankungen, Bandscheibenschäden, Wirbelsäulen-verkrümmungen (z.B. Skoliosen), eingeklemmte Nerven, Gelenkblockaden und Ähnliches. In der Neurologie werden sie auf Nervenschäden, in der Psychologie und Psychiatrie auf psychische Probleme zurückgeführt.

Dabei zeigt sich, dass auch der Kopf eine wichtige Rolle für das Leiden im Kreuz spielt. Gerade Menschen mit hohen Ansprüchen an sich selbst neigen zu Überforderung. Das bedeutet dann meist starke Muskelverspannungen, die Rückenschmerzen auslösen können ebenso wie Stress und Unzufriedenheit am Arbeitsplatz.

Stress kann Rückenschmerzen auslösen

Ein rückengerechter Bürostuhl ist sicherlich wichtig. Aber wenn die Atmosphäre nicht stimmt, steigt die Zahl der Kreuzkranken. Das hat eine Schweizer Studie gezeigt. Psychologen warnen, dass Arbeitgeber unterschätzen, wie sehr die Arbeitszufriedenheit auch die Gesundheit der Mitarbeiter beeinflusst. Zu viel Druck, wenig Anerkennung und geringe Aufstiegschancen, all das erhöht das Risiko für Rückenleiden.

Und auch bei privaten Problemen können Angst, Stress und Depressionen die Muskeln verkrampfen lassen und Schmerzen auslösen. Dazu kommt als Folge ein gestörtes Schmerzgedächtnis. Nervenzellen, die ständig auf Schmerz reagieren müssen, werden auf Dauer immer empfindlicher und gereizter, ein Teufelskreis.

Diesen zu durchbrechen gelingt vielen schon mit Bewegung statt mit Bettruhe, die jahrelang von Orthopäden empfohlen wurden. Je schneller Patienten wieder auf die Beine kommen, desto besser. Wer sich schont, den plagen schon bald durch eine verkümmerte Muskulatur und Schonhaltung neue Schmerzen.

Wer sich aber bewegt, sorgt für Durchblutung im Kreuz, stärkt den Rücken und auch die Psyche, denn er bekämpft den Schmerz aktiv und liefert sich ihm nicht aus. Vielen hilft es zusätzlich, wenn sie lernen die Muskeln gezielt zu entspannen. Bei chronischen Beschwerden muss von mehreren Seiten das Kreuzleiden bekämpft werden, hierzu gehören die Selbsthypnose, die Motivation sich regelmässig zu bewegen und sportlich aktiv zu werden sowie unser wirkungsvolles Antistressprogramm für den beruflichen- und privaten Alltag.

Rückenschmerzen hören also nicht an der Halswirbelsäule auf, auch die Psyche steuert Nerven und Muskeln. Und deshalb muss alles trainiert werden: Der Rücken sollte stark sein, aber auch die Seele, um das Kreuzleiden erfolgreich zu bekämpfen.

Hypnotherapie bei chronischen Rückenbeschwerden

Wenn die Schmerzen allein durch „schlechte Gewohnheiten“ entstanden sind, reichen meistens ein paar Hypnosesitzungen aus, um zu völliger Schmerzfreiheit zu gelangen. Wenn die Ursache für den Schmerz allerdings ein Trauma oder eine ungelöste Konfliktsituation ist, ist eine analytische Hypnose angebracht. Die Hypnoanalyse ist eine perfekte Methode, um schnell und auf sehr direktem Wege an den Symptomauslöser zu gelangen und unbewusste Konflikte zu lösen.

Die Behandlung von chronischen Schmerzzuständen stellt also ein bedeutendes Einsatzgebiet der Hypnose dar. Das gilt auch für Schmerzen, die als schulmedizinisch austherapiert gelten. Mit Hypnose ist es möglich, die verborgenen Ursachen hinter dem Schmerz zu finden und damit die Grundproblematik direkt zu behandeln.




                                                        



COMPANY
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
CONTACTS
+00 012 345 678
example@example.com
Unsere Helpline:
Tel.: 040 - 2531 8879
Christine Kesslau & Team
Mo. - Fr. von 10 bis 13 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt